Projektgebiet

Stock- und Moggenswiesenkomplex

Stock- und Moggenswiesenkomplex
Größe: 9,4 ha
Schutzgebiete NSG und FFH-Gebiet „Mittelgebirgslandschaft um Oelsen“

Nutzungsgeschichtlich handelt es sich bei Stock- und Moggenswiese zum großen Teil um extensiv genutzte Buckelwiesen, welche von Intensivgrünländern umgeben sind. Die Stockwiese konnte durch ehrenamtliche Pflege seit den 1970er Jahren (TU-Dresden, Dr. Sommer) naturschutzfachlich hochwertig erhalten werden.

Zur Wirkung von Bodenverwundung bzw. Oberbodenabträgen in Kombination mit Mähgutauftrag und gezielter Diasporeneinsaat, Mähgutauftrag, Wiedervernässung, Abholzung und Aushagerung finden projektspezifische Untersuchungen statt.

Biotoptypen

Pflanzenarten

Zielarten zu Beginn des E+E-Projektes

Verschollene Arten zu Beginn des E+E-Projektes

Wiederansiedlungsversuche im Rahmen des E+E-Vorhabens

Logo BMU Logo BfN Logo HTW Logo Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V.

Online: http://www.gruenland-osterzgebirge.de/projektgebiet/projektflaechen/stockwiese-moggenswiese/ [Datum: 16.09.2019]
© 2019 E+E Vorhaben Vergrößerung und Verbindung montaner Grünlandbiotope im Agrarbereich. Alle Rechte vorbehalten.