Ergebnisse

Ergebnisse

Im Verlauf des Projektes konnten umfangreiche Erkenntnisse in Bezug auf Regenerationsstrategien von ehemals intensiv genutzten Grünländern sowie Artenhilfsmaßnahmen gewonnen werden.

Artenreiche Berg- und Frischwiesen wurden großflächig wiederhergestellt. Pflanzenarten, wie z.B. Pedicularis sylvatica und Hypochaeris maculata, welche zu Beginn des E+E-Vorhabens bereits im Gebiet verschollen waren bzw. kurz vorm Aussterben standen konnten wieder etabliert werden.

Eine umfangreiche Darstellung der Ergebnisse des Hauptvorhabens erfolgte in Form einer Veröffentlichung in der Schriftenreihe „Naturschutz und Biologische Vielfalt“ Heft 99.

Ergebnisse der 1. Phase wissenschaftlicher Begleituntersuchungen wie auch aktuelle Ergebnisse sollen im Folgenden vorgestellt werden:

Ergebnisse Phase 1

Aktuelle Ergebnisse

Logo BMU Logo BfN Logo HTW Logo Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V.

Online: http://www.gruenland-osterzgebirge.de/ergebnisse/ [Datum: 26.03.2019]
© 2019 E+E Vorhaben Vergrößerung und Verbindung montaner Grünlandbiotope im Agrarbereich. Alle Rechte vorbehalten.