Arten und Biotope

Wiesen-Schlüsselblume (Primula veris)

Wiesen-Schlüsselblume
Wiesen-Schlüsselblume

Ältere Fotos (1920er Jahre) belegen für das Oelsener Gebiet individuenreiche und großflächige Bestände der Wiesen-Schlüsselblume. Durch die Nutzungsänderungen verschwand ein Großteil dieser Vorkommen in den nachfolgenden Jahrzehnten. Trotz der jährlichen Pflege ging die Art auch auf den NSG-Flächen stark zurück. Die Wiesen-Schlüsselblume kommt vor allem in Halbtrockenrasen, in mageren Wiesen vor allem auf basen- oder kalkreichen Böden vor.

Primula veris zählt in Sachsen zu den gefährdeten Arten und ist nach der Bundesartenschutzverordnung besonders geschützt. Da auf den meisten Untersuchungsflächen die Populationen aus weniger als 200 Individuen aufgebaut sind, ist die Art im Untersuchungsgebiet akut gefährdet und es besteht dringender Handlungsbedarf. Im Rahmen des E+E-Vorhabens werden direkte und indirekte Artenhilfsmaßnahmen durchgeführt und bewertet.

Logo BMU Logo BfN Logo HTW Logo Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V.

Online: http://www.gruenland-osterzgebirge.de/arten-biotope/wiesen-schluesselblume/ [Datum: 19.08.2019]
© 2019 E+E Vorhaben Vergrößerung und Verbindung montaner Grünlandbiotope im Agrarbereich. Alle Rechte vorbehalten.